Der Termin-Kalender der DKP-Nürnberg enthält natürlich NICHT NUR Veranstaltungen und Treffen aus Nürnberg und Umgebung, sondern auch wichtige überregionale Treffen, Demonstrationen u. ä. !

Den Terminkalender bitte in euren FeedReader eintragen! — Siehe RSS-Link hier rechts =>
Keine Angst: Im FeedReader sieht das dann sehr viel besser und übersichtlicher aus, als im Direkt-Link! 🙂

RSS

Folgende Termine nicht vergessen:

Kommend | Years: 2020 2019 2018 2017 2016
  • Do
    09
    Jan
    2020

    DKP Nürnberg - Gruppenabend

    19:00 Uhr

    Rotes Zentrum, Reichstrasse 8, 90408 Nürnberg

    Thema:

    1. Besprechung des "Fragenkatalogs zur Vorbereitung des 23. Parteitages der DKP"

    2. Erste kurze Besprechung anstehender Termine:

    a. Die Demo gegen die Siko am Samstag, 15. Februar 2020 in München

    b. Ostermarsch Nürnberg, Sonntag, 12. April 2020 (Für Ansbach bzw. Katterbach ist noch kein Termin bekannt)

    c. Ihr wisst, dass wir im Zusammenhang mit dem 75. Jahrestag der Befreiung darauf orientieren, sich dem US-Manöver „Defender Europe 2020“ entgegenzustellen. Auch mit örtlichen Aktivitäten am 8. Mai!

    => http://blog.unsere-zeit.de/?p=3128

     

  • Do
    09
    Jan
    2020

    Gostenhof liest aus: ”Wally” von Wally Rodammer, und aus: ”Aus anderer Sicht” von Stephan Blöth

    19:30 Uhr

    Metroproletan Archiv & Bibliothek, Eberhardshofstr. 11, 90429 Nürnberg

    Gostenhof liest aus:
    1. ”Wally” von Wally Rodammer
    Wally Rodammer berichtet in ihrer biografischen Erzählung von ihrer Kindheit und Jugend in Gostenhof. In der Zeit um den 1. Weltkrieg zieht ihre Familie, nach einer Zwangsräumung der alten Wohnung, in die Denisstr. 61. Sie berichtet über harte Arbeits- und Lebensbedingungen, von Fahrraddiebstählen, Selbstmorden, Not und Elend aber auch von Gostenhofer Konsumgenossenschaften, der SPD, der KPD und ihre Aktivität im kommunistischen Jugendverband (KJVD), vom Alltag und dem Kampf für die Interessen der ArbeiterInnen. Ein Jugendroman aus Gostenhof, interessant, spannend, gut.

    2. Aus anderer Sicht” von Stephan Blöth
    Stephan Blöth Kommunist und Mitglied der Freien Deutschen Jugend präsentiert in seinen Erinnerungen Geschichte und Geschichten aus Nürnberg und Gostenhof u.a. aus dem Kampf gegen die Wiederbewaffnung.

  • Do
    23
    Jan
    2020

    DKP Nürnberg - Gruppenabend

    19:00 Uhr

    Rotes Zentrum, Reichstrasse 8, 90408 Nürnberg

    Thema:

    Heute werden wir über den Ostermarschaufruf sprechen. Bitte also schon mal durchschauen.

    => Ostermarschaufruf-2020.pdf

    (Ostermarsch 2020 in Nürnberg: Sonntag, 12. April 2020)

    Und hier noch zur Ergänzung das Friedensinfo der Partei:

    => Friedensinfo_01_2020_DKP.pdf

     

     

     

  • Do
    06
    Feb
    2020

    „ Unblock Cuba“ mit Ibis Alvisa Gonzalez von der ICAP

    19:30

    Infoladen Benario, Nürnberger Str. 82, Fürth

    Die völkerrechtswidrige Wirtschaftsblockade der USA gegen Kuba hat mittlerweile gravierende Folgen für die gesellschaftliche Entwicklung auf der bei Touristen so beliebten Karibikinsel.

    Bild: Wald von Cuba Fahnen - Ibis Alvisa GonzálezCuba bedroht kein anderes Land. Schon gar nicht den großen Nachbarn USA. Im Gegenteil: Bei jeder Katastrophe auf der Welt ist Cuba bereit, medizinische und humanitäre Hilfe zu leisten.

    Nun ist es aber infolge der über 60 Jahre dauernden Blockade soweit, dass Cuba selbst die medizinischen Rohstoffe und Materialien ausgehen.

    Diese und weitere humanitäre und wirtschaftliche Folgen möchten wir mit der Europabeauftragten des kubanischen Instituts für Völkerfreundschaft (ICAP), Ibis Alvisa González erörtern. Und vor allem was wir hier dagegen tun können. Sie wird uns einen kurzen Überblick geben und steht dann für Fragen zur Verfügung.

  • Fr
    07
    Feb
    2020

    DKP Kreis Mittelfranken: SIKO20 - Infoveranstaltung zu den Protesten gegen die "Münchner Sicherheitskonferenz"

    19:00Uhr

    Infoladen Benario, Nürnberger Straße 82, 90762 Fürth

    Jedes Jahr treffen sich in München Staats- und Regierungschefs mit Vertreter*innen aus Militär, Wirtschaft und Rüstungsindustrie, vorwiegend aus NATO-Staaten. Schild: DKP MittelfrankenSie tagen im Bayerischen Hof – angeblich, um „einen Beitrag zur internationalen Sicherheit“ zu leisten. Tatsächlich geht es um die Rechtfertigung der NATO, ihrer Rüstungsausgaben und Kriegseinsätze, die uns als „humanitäre Interventionen“ verkauft werden.

    Wir, die Menschen aller Länder, haben an solchen Kriegen kein Interesse. Wenn wir uns zusammentun, haben wir die Kraft, sie zu verhindern. Vor hundert Jahren hat die Weigerung der Kieler Matrosen, ihr Leben für Kaiser und Kapital zu geben, das Ende des ersten Weltkrieges eingeleitet. Heute weigern wir uns: Wir wollen kein nukleares Wettrüsten und wir wollen keine Kriege in unserem Namen. Was wir erarbeiten, soll nicht in Rüstung und Militär fließen, sondern in ein besseres Leben – für uns alle. Wir, die DKP, sind Teil des Vorbereitungsbündnisses und beteiligen uns mit einem eigenen Auftritt im Rahmen der Demonstration.

    Wie entstand die Münchner Sicherheitskonferenz und wer hat welche Interessen daran?

    Was sind die diesjährigen Schwerpunkte des Treffens?

    Was ist an Protesten im Februar geplant und welche Akteure mobilisieren gegen die SIKO?

    Mit welchen Inhalten geht die DKP in München auf die Straße?

    Diese und andere Fragen möchten wir an diesem Abend mit einer Referentin aus München diskutieren. Wir rufen euch auch dazu auf, euch den Protesten vor Ort anzuschließen. Der Druck gegen die Politik der Profite und Kriege muss von uns als Bewegung kommen!

                                                                                                                                                                                                                                      Die Veranstaltung organisiert der Kreis Mittelfranken der DKP

  • Do
    13
    Feb
    2020

    DKP Nürnberg - Gruppenabend

    19:00 Uhr

    Rotes Zentrum, Reichstrasse 8, 90408 Nürnberg

    Thema:

    Planung unseres Auftritts auf dem Südstadtfest

  • Fr
    14
    Feb
    2020

    Infokneipe der DKP Fürth

    19:00Uhr

    Infoladen Benario, Nürnberger Straße 82, 90762 Fürth

    Logo DKP Fürth

    Thema:

    Infokneipe zum NATO-Kriegsmanöver Defender 2020
     

     

  • Sa
    15
    Feb
    2020

    Gegendemonstration zur SiKo in Münche

    München

    Treffpunkt zur Fahrt nach München ist die Osthalle des Hauptbahnhof bis spätestens 8:45 Uhr.
     
  • Do
    20
    Feb
    2020

    DKP Nürnberg - Gruppenabend

    19:00 Uhr

    Rotes Zentrum, Reichstrasse 8, 90408 Nürnberg

    Thema:

    Kommunalpolitik der Gruppe

  • Do
    27
    Feb
    2020

    DKP Nürnberg - Gruppenabend

    19:00 Uhr

    Rotes Zentrum, Reichstrasse 8, 90408 Nürnberg

    Thema:

    Emanzipation der Frau im 21. Jahrhundert

  • Do
    05
    Mrz
    2020

    DKP Nürnberg - Gruppenabend

    19:00 Uhr

    Rotes Zentrum, Reichstrasse 8, 90408 Nürnberg

    Thema:

    Offenes Leitungstreffen Organisatorisches

  • Do
    12
    Mrz
    2020

    DKP Nürnberg - Gruppenabend

    19:00 Uhr

    Rotes Zentrum, Reichstrasse 8, 90408 Nürnberg

    Thema:

    Tarifrunde 2020 der IG Metall
  • Do
    12
    Mrz
    2020

    No Defender 2020 - Stoppt das Aufrüsten für den nächsten Krieg!

    18:00 Uhr

    Flughafen Nürnberg

    Banner: No Defender 2020No Defender 2020: Mit "Defender 2020" wird die Bundesrepublik zum Schauplatz des größten Militärmanövers seit 25 Jahren. Dabei will auch der Nürnberger Flughafen eine Militärdrehscheibe sein.

    Deswegen demonstrieren wir am 12.3.2020 um 18 Uhr am Flughafen.

    No Defender 2020:

    Wir fordern: Frieden statt Krieg - Abrüstung statt Aufrüstung!

    An der Durchführung der Aktion beteiligen sich unter anderem:

    Die Linke Fürth, DKP Mittelfranken, Freidenker Nürnberg, Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg, Friedensforum Nürnberg, Friedensforum Fürth, Friedensmuseum Nürnberg, Fürther Bündnis gegen Rechts, IPPNW N-FÜ-E, Linke Liste Nürnberg, organisierte autonomie (OA), Prolos, ROJA - Revolutionär organisierte Jugendaktion, SDAJ Nürnberg-Fürth

    => https://dkp-nuernberg.de/12-maerz-18-uhr-am-flughafen-no-defender-2020-stoppt-das-aufruesten-fuer-den-naechsten-krieg/

  • Fr
    13
    Mrz
    2020

    Frauen in der Bayrischen Räterevolution von 1918/19

    19:30 Uhr

    Villa Leon, (kleiner Saal), Nürnberg, Phillip Koerber Weg

    Mit Nadja Bennewitz M.A., Historikerin:

    Ich nahm die rote Fahne und schrie: „Hoch der Friede und die Revolution!“

    Wie erlebten Frauen die bayerische Revolution und die kurze Zeit Räterepublik nach dem Ende des Ersten Weltkrieges?

    In dem Vortrag werden die Protagonistinnen der bayerischen Revolution vorgestellt und das weit reichende Spektrum ihrer frauenpolitischen Aktivitäten aufgezeigt.

  • Fr
    13
    Mrz
    2020

    Kommunistische Kommunalpolitik in der Kleeblattstadt Fürth in den 70er und 80er Jahren

    19:Uhr

    Infoladen Benario, Nürnbergerstraße 82,

    Bild: Kommunistische Kommunalpolitik in der KleeblattstadtFürther Kommunistische Kommunalpolitik am Infostand:  "Euch kenn ich noch von früher!", "Ihr ward doch auch mal im Fürther Stadtrat", "Hattet ihr nicht auch mal so eine Zeitung?"

    Solche Kommentare hören wir immer wieder, wenn wir heute mit unserer 2017 neu gegründeten Ortsgruppe der DKP in Fürth in die Öffentlichkeit treten.
    Die meisten von uns sind selbst noch zu jung, um viel über die damalige Kommunalpolitik zu wissen.

    Was liegt da näher als einen Abend mal all die Fragen zu stellen, die uns so dazu einfallen?

    Ein Abend voller Highlights, Kampagnen und Anekdoten. Von der Zeitung "Fürther Kleeblatt" über Berufsverbote bis hin zu Kampagnen zum Schwarzfahren - wir sind gespannt, was noch so alles Thema sein wird!

    Als besonderer Gast berichtet an diesem Abend Siegfried Imholz. Er war als Sozialpädagoge betroffen von den Berufsverboten, saß dem DKP Kreisverband vor und trat mehrfach als Oberbürgermeisterkandidat in Fürth an.

  • Mi
    18
    Mrz
    2020

    Infostand zum Tag der Politischen Gefangenen – von 17-19 Uhr am Weißen Turm.

    17-19 Uhr
     Weißer Turm
     
    Infostand zum
    Tag der Politischen Gefangenen
  • Do
    19
    Mrz
    2020

    DKP Nürnberg - Gruppenabend

    19:00 Uhr

    Rotes Zentrum, Reichstrasse 8, 90408 Nürnberg

    Thema:

    Auswertung der Kommunalwahl 2020
  • Fr
    27
    Mrz
    2020

    Kreisabend - DKP Kreis Mittelfranken

    19:00 Uhr

    Rotes Zentrum, Reichstrasse 8, 90408 Nürnberg

    Kann auf Grund der Corona-Verordnungen zumindest in der geplanten Form nicht stattfinden!

    Schild: DKP MittelfrankenThema:

    Auswertung der Kommunalwahl 2020 durch den Kreis
  • Sa
    28
    Mrz
    2020

    Infostand zum Nürnberger Housing Day

    13 - 15 Uhr
     Weißer Turm
     
    Fällt auf Grund der Corona-Verordnungen aus!
    Infostand zum Nürnberger Housing Action Day
     
  • Sa
    11
    Apr
    2020

    75. Jahrestag der Selbstbefreiung des KZ Buchenwalds

    "Unsere Sache ist gerecht- Der Sieg muss unser sein!"

    Bild: Cremer Denkmal Buchenwald

                  Fritz Cremer Denkmal
                    in Buchenwald

    Der Schwur von Buchenwald gilt weiterhin!

    Als die „lebend gebliebenen“ Buchwaldhäftlinge am 19.04.1945 auf dem Apellplatz antraten, um gemeinsam den Ermordeten zu gedenken, hoben sie am Ende die Hand zum Schwur.

    Sie schworen Rache für die Gefallenen. Sie schworen aber auch, ihr Leben nach der Maxime weiterzuführen: „Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel“.

    Sie schworen Rache für die über 50.000 in Buchenwald ermordeten Frauen und Männer, Mädchen und Jungen, Kommunisten, Juden, Sinti und Roma, Homosexuellen, sogenannten Asozialen, Sozialdemokraten, Christen, kriegsgefangenen Soldaten und Pazifisten.

    Sie schworen Rache für die über 50.000 Mütter, Väter, Töchter, Söhne, Brüder und Schwestern.

    Sie schworen Rache für die über 50.000 Menschen, die zu Schädlingen in einer angeblich harmonisch-arischen Volksgemeinschaft verklärt wurden; in der jeder "Volksgenosse" - unabhängig seiner Klassenzugehörigkeit - seinen Teil für Führer, Volk und Vaterland verrichten sollte.

    Wer vom Kapitalismus nicht reden will, der muss vom Faschismus schweigen!

  • Mi
    22
    Apr
    2020

    Lenin's 150. Geburtstag

    Lenin (Wladimir Iljitsch Uljanow) wurde vor  150 Jahren in Simbirsk, heute Uljanowsk, an der Wolga geboren.

     

  • Fr
    08
    Mai
    2020

    Tag der Befreiung

    Am 8. Mai 1945 war nahezu ganz Europa von Faschismus und Krieg befreit. Die alliierten Streitkräfte  verkündeten am 8.Mai (bzw. 9. Mai Moskauer Zeit) die bedingungslose Kapitulation des Dritten Reiches und somit das Ende des 2. Weltkrieges in Europa.

    Dieser Tag ging als Tag der Befreiung in die Geschichte ein. Viele Jahre voller Leid, Tod und Zerstörung fanden ihr Ende. Nazi-Deutschland war endlich besiegt. Der Tag gilt uns als Erinnerung, dass diese Gräuel nie wieder geschehen dürfen. Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!

    Mit besonderer Dankbarkeit erinnern wir an die Befreierinnen und Befreier, die Soldatinnen und Soldaten der Roten Armee. Unvergessen bleibt auch der Beitrag, den der deutsche antifaschistische Widerstand in Deutschland, in der Emigration, und in Partisanenverbänden geleistet hat.

    In der Reihe “DKP Praxis” hat die Deutsche Kommunistische Partei eine Handlungshilfe zum 75. Jahrestag der Befreiung am 8. Mai 2020 veröffentlicht. Sie kann hier im Format pdf heruntergeladen werden.

    Die Handlungshilfe enthält unter anderem Vorschläge für Aktionen sowie Info- und Filmveranstaltungen zum 8. Mai.

    Youtube-Video:

    ***

  • Do
    14
    Mai
    2020

    Film: "Die Staatsfeinde - Kalter Krieg und alte Nazis"

    19:00 Uhr

    Casablanca Filmkunsttheater - Brosamerstrasse 12 (Nähe U1 Aufsessplatz)

     

     

    Fällt wohl den Coronaverordnungen zum Opfer!

    Genauere Informationen und Tickets gibts bald!

    ... Es ist eine Geschichte von Menschen, die den Zweiten Weltkrieg als Wehrmachtssoldaten an der Front oder als ZivilistInnen in Nazi-Deutschland erlebt haben. Geprägt durch die Schrecken des Krieges wurden sie zu PazifistInnen, die die Einführung einer Armee in der Bundesrepublik Deutschland unbedingt verhindern wollten. Ein politisches Engagement, das mehreren 10.000 PazifistInnen staatliche Verfolgung einbrachte und für Tausende von ihnen zu Gefängnisstrafen führte. ...

  • Fr
    15
    Mai
    2020

    Am 15. Mai 2017 ist Kurt Gossweiler verstorben.

    Bild: Kurt GossweilerEin Interview mit Kurt Gossweiler aus dem Jahr 2007

    Kurt Gossweiler, Historiker und Kommunist, gehörte zu den bedeutendsten Faschismusforschern der DDR. Nach 1990 befasste er sich mit dem Revisionismus. Am 15. Mai 2017 ist Kurt Gossweiler gestorben. Er wurde 99 Jahre alt.  In seinen letzten Lebensjahrzehnten legte er den Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Erforschung der Ursachen der Konterrevolution in der Sowjetunion und den europäischen sozialistischen Staaten. Anlässlich seines Todestages hier ein Link zu einem Interview der jungen welt aus dem Jahr 2007.

    Hier das jw-Interview: http://news.dkp.suhail.uberspace.de/2017/05/26109/

    Wer mehr zu und von Kurt Gossweiler wissen möchte, kann diese Website anklicken: http://kurt-gossweiler.de/

***

Termin-Kalender der DKP-Nürnberg